Artikel: Spacewalk

Spacewalk – Teil 3: Automatisierung und Kickstart

Im zweiten Teil dieser Artikel-Serie wurde die Registrierung und Verwaltung von Client-Systemen besprochen. Im dritten Teil geht es um die Automatisierung von Administrationsaufgaben und das Provisionieren neuer Systeme.

Die gesamte Artikel-Serie finden Sie unter Workshops/Spacewalk.

Wie bereits im ersten Teil dieser Artikel-Serie erwähnt wurde, können Systeme auch in Echtzeit verwaltet werden. Gegenüber dem konventionellen Mechanismus, bei welchem Systeme in periodischen Abständen nach ausführbaren Aufgaben abfragen, werden registrierte Systeme über das Jabber-Protokoll über ausführbare Aufgaben informiert. Hierzu muss auf den Systemen der »Open Source Architecture Daemon« osad installiert werden (das Paket befindet sich im Spacewalk-Client-Repository):

Darüber hinaus muss noch der Port 5222/tcp geöffnet werden, damit die Systeme überhaupt über das Jabber-Protokoll kontaktiert werden können. Zu diesem Zweck kann das komfortable Werkzeug system-config-firewall-tui verwendet werden, mit welchem Netzwerkports geöffnet werden können:

Alternativ können die Ausnahmen auch direkt zur Laufzeit mit iptables definiert werden:

Nachdem der Dienst installiert wurde, kann er gestartet werden. Es empfiehlt sich, den Dienst automatisch beim Bootvorgang zu starten:

Exkurs: Errata

Software-Aktualisierungen können nicht nur in Form konventioneller Updates, sondern auch als Errata bereitgestellt werden. Während ein Update keine Aussage über die Art der Aktualisierung trifft, existieren für Errata mehrere Kategorien:

  • Sicherheits-Update (Security Advisory)
  • Bugfix (Bugfix Advisory)
  • Funktionserweiterung (Product Enhancement Advisory)

Errata enthalten zusätzliche Informationen darüber, welche konkreten Änderungen aus welchen Beweggründen in einem Update implementiert wurden – beispielsweise detaillierte Fehlerbeschreibungen und CVE-Kennzeichner (Common Vulnerabilities and Exposures). Errata ersetzen somit herkömmliche Updates nicht, sondern ergänzen sie mit hilfreichen Meta-Informationen. Errata können komfortabel über die Spacewalk-Oberfläche erstellt werden. Einige Repositories, wie beispielsweise EPEL, liefern neben Software-Paketen ebenfalls generierte Errata, die in Spacewalk automatisch importiert werden können.

Article source: http://www.pro-linux.de/artikel/2/1739/spacewalk-teil-3-automatisierung-und-kickstart.html

Security: Preisgabe von Informationen in icecast (Mandriva)

This is a multi-part message in MIME format...

------------=_1417086013-7596-1

-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

_______________________________________________________________________

Mandriva Linux Security Advisory MDVSA-2014:231
http://www.mandriva.com/en/support/security/
_______________________________________________________________________

Package : icecast
Date : November 27, 2014
Affected: Business Server 1.0
_______________________________________________________________________

Problem Description:

Updated icecast package fixes security vulnerability:

Icecast did not properly handle the launching of scripts on connect
or disconnect of sources. This could result in sensitive information
from these scripts leaking to (external) clients (CVE-2014-9018).
_______________________________________________________________________

References:

http://cve.mitre.org/cgi-bin/cvename.cgi?name=CVE-2014-9018
http://advisories.mageia.org/MGASA-2014-0494.html
_______________________________________________________________________

Updated Packages:

Mandriva Business Server 1/X86_64:
2a50c62551aeeec847c53412799938cd
mbs1/x86_64/icecast-2.3.2-4.2.mbs1.x86_64.rpm
f2cc33156a5f369623082e92c98b15a9 mbs1/SRPMS/icecast-2.3.2-4.2.mbs1.src.rpm
_______________________________________________________________________

To upgrade automatically use MandrivaUpdate or urpmi. The verification
of md5 checksums and GPG signatures is performed automatically for you.

All packages are signed by Mandriva for security. You can obtain the
GPG public key of the Mandriva Security Team by executing:

gpg --recv-keys --keyserver pgp.mit.edu 0x22458A98

You can view other update advisories for Mandriva Linux at:

http://www.mandriva.com/en/support/security/advisories/

If you want to report vulnerabilities, please contact

security_(at)_mandriva.com
_______________________________________________________________________

Type Bits/KeyID Date User ID
pub 1024D/22458A98 2000-07-10 Mandriva Security Team
security*mandriva.com
-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v1.4.12 (GNU/Linux)

iD8DBQFUdvYQmqjQ0CJFipgRAn2gAKDxH6iLgMzDQ7CzUDxnYnFS5sb4pQCbBC63
W/wtkRAnAO3ZBbrX+ctcxfc=
=o6Os
-----END PGP SIGNATURE-----


------------=_1417086013-7596-1
Content-Type: text/plain; charset="UTF-8";
name="message-footer.txt"
Content-Disposition: inline; filename="message-footer.txt"
Content-Transfer-Encoding: 8bit

To unsubscribe, send a email to sympa@mandrivalinux.org
with this subject : unsubscribe security-announce
_______________________________________________________
Want to buy your Pack or Services from Mandriva?
Go to http://store.mandriva.com
_______________________________________________________


------------=_1417086013-7596-1--

Article source: http://www.pro-linux.de/sicherheit/2/28089/preisgabe-von-informationen-in-icecast.html

Security: Ausführen beliebiger Kommandos in glibc (Mandriva)

This is a multi-part message in MIME format...

------------=_1417086370-7596-2

-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

_______________________________________________________________________

Mandriva Linux Security Advisory MDVSA-2014:232
http://www.mandriva.com/en/support/security/
_______________________________________________________________________

Package : glibc
Date : November 27, 2014
Affected: Business Server 1.0
_______________________________________________________________________

Problem Description:

Updated glibc package fixes security vulnerability:

The function wordexp() fails to properly handle the WRDE_NOCMD
flag when processing arithmetic inputs in the form of $((... ``))
where ... can be anything valid. The backticks in the arithmetic
epxression are evaluated by in a shell even if WRDE_NOCMD forbade
command substitution. This allows an attacker to attempt to pass
dangerous commands via constructs of the above form, and bypass the
WRDE_NOCMD flag. This update fixes the issue (CVE-2014-7817).
_______________________________________________________________________

References:

http://cve.mitre.org/cgi-bin/cvename.cgi?name=CVE-2014-7817
http://advisories.mageia.org/MGASA-2014-0496.html
_______________________________________________________________________

Updated Packages:

Mandriva Business Server 1/X86_64:
87ae1aa0260d5f271b8a49df1ca96c92
mbs1/x86_64/glibc-2.14.1-12.10.mbs1.x86_64.rpm
fbdc85e27c41425f5f0faa17226e2fa4
mbs1/x86_64/glibc-devel-2.14.1-12.10.mbs1.x86_64.rpm
729c49b58fbb5ba6fb3ce703ec8d9353
mbs1/x86_64/glibc-doc-2.14.1-12.10.mbs1.noarch.rpm
a14e93fbabc854d6d913c20c33a7b060
mbs1/x86_64/glibc-doc-pdf-2.14.1-12.10.mbs1.noarch.rpm
b3f4903a52588c6b391ed234cacfc4fd
mbs1/x86_64/glibc-i18ndata-2.14.1-12.10.mbs1.x86_64.rpm
1363d9159b189daaa0b4933e9d645480
mbs1/x86_64/glibc-profile-2.14.1-12.10.mbs1.x86_64.rpm
7a2f3ec56db9f916897338ce764b65ed
mbs1/x86_64/glibc-static-devel-2.14.1-12.10.mbs1.x86_64.rpm
7941468822129b1034c7284a49539864
mbs1/x86_64/glibc-utils-2.14.1-12.10.mbs1.x86_64.rpm
dc952727199d879d209e102c2b938c3b
mbs1/x86_64/nscd-2.14.1-12.10.mbs1.x86_64.rpm
5e1ca0b6bd6d1b095459d6e9de32e663 mbs1/SRPMS/glibc-2.14.1-12.10.mbs1.src.rpm
_______________________________________________________________________

To upgrade automatically use MandrivaUpdate or urpmi. The verification
of md5 checksums and GPG signatures is performed automatically for you.

All packages are signed by Mandriva for security. You can obtain the
GPG public key of the Mandriva Security Team by executing:

gpg --recv-keys --keyserver pgp.mit.edu 0x22458A98

You can view other update advisories for Mandriva Linux at:

http://www.mandriva.com/en/support/security/advisories/

If you want to report vulnerabilities, please contact

security_(at)_mandriva.com
_______________________________________________________________________

Type Bits/KeyID Date User ID
pub 1024D/22458A98 2000-07-10 Mandriva Security Team
security*mandriva.com
-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v1.4.12 (GNU/Linux)

iD8DBQFUdvdRmqjQ0CJFipgRArw8AJwNC712ClfzCbT7gqXDVCtml2JSQwCgzLFa
rkKj1OpuF/CX1tRhPAYXRHw=
=8D8z
-----END PGP SIGNATURE-----


------------=_1417086370-7596-2
Content-Type: text/plain; charset="UTF-8";
name="message-footer.txt"
Content-Disposition: inline; filename="message-footer.txt"
Content-Transfer-Encoding: 8bit

To unsubscribe, send a email to sympa@mandrivalinux.org
with this subject : unsubscribe security-announce
_______________________________________________________
Want to buy your Pack or Services from Mandriva?
Go to http://store.mandriva.com
_______________________________________________________


------------=_1417086370-7596-2--

Article source: http://www.pro-linux.de/sicherheit/2/28090/ausfuehren-beliebiger-kommandos-in-glibc.html

Security: Pufferüberlauf in libksba (Debian)

Originalnachricht

Article source: http://www.pro-linux.de/sicherheit/2/28093/pufferueberlauf-in-libksba.html

Security: Pufferüberlauf in Libksba (Ubuntu)

This is an OpenPGP/MIME signed message (RFC 4880 and 3156)
--===============7035406772305741067==
Content-Type: multipart/signed; micalg=pgp-sha512;
protocol="application/pgp-signature";
boundary="Eg2qm8iewJ1vxOd7hMV7cbKKx7jt1mpht"

This is an OpenPGP/MIME signed message (RFC 4880 and 3156)
--Eg2qm8iewJ1vxOd7hMV7cbKKx7jt1mpht
Content-Type: text/plain; charset=utf-
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable

==========================================================================
Ubuntu Security Notice USN-2427-1
November 27, 2014

libksba vulnerability
==========================================================================

A security issue affects these releases of Ubuntu and its derivatives:

- Ubuntu 14.10
- Ubuntu 14.04 LTS
- Ubuntu 12.04 LTS

Summary:

Libksba could be made to crash or run programs if it opened a specially
crafted file.

Software Description:
- libksba: X.509 and CMS support library

Details:

Hanno Böck discovered that Libksba incorrectly handled certain S/MIME
messages or ECC based OpenPGP data. An attacker could use this issue to
cause Libksba to crash, resulting in a denial of service, or possibly execute
arbitrary code.

Update instructions:

The problem can be corrected by updating your system to the following
package versions:

Ubuntu 14.10:
libksba8 1.3.0-3ubuntu0.14.10.1

Ubuntu 14.04 LTS:
libksba8 1.3.0-3ubuntu0.14.04.1

Ubuntu 12.04 LTS:
libksba8 1.2.0-2ubuntu0.1

In general, a standard system update will make all the necessary changes.

References:
http://www.ubuntu.com/usn/usn-2427-1
CVE-2014-9087

Package Information:
https://launchpad.net/ubuntu/+source/libksba/1.3.0-3ubuntu0.14.10.1
https://launchpad.net/ubuntu/+source/libksba/1.3.0-3ubuntu0.14.04.1
https://launchpad.net/ubuntu/+source/libksba/1.2.0-2ubuntu0.1

--Eg2qm8iewJ1vxOd7hMV7cbKKx7jt1mpht
Content-Type: application/pgp-signature; name="signature.asc"
Content-Description: OpenPGP digital signature
Content-Disposition: attachment; filename="signature.asc"

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v1

iQIcBAEBCgAGBQJUd4C4AAoJEGVp2FWnRL6Td/kP/3h6d5KqqnT7STURyRmWIK3g
YUTDbrWrNhb9Nq0XOsd+84gWoKltCWhx49foxqooyvvSTkLSZKC5eBR20AdU3OcF
QmwgZmCrLnghSLvD0dsPg/djr/K1y3scK7XqVu7BDSeAC4tLMhoBW91cW1VN3bFA
HBOM9ICVYtq3xzmY0QnIP72a9paTh6Vu+wk7JEx3pl+vdzalMFEEaT0qgUDwiKzy
htq/xX6AgBQ06SV5QU0rILpi29lurNTggRTfQXZpYQnpzG7tzyjq0G0XXP0i9r6T
rs/6nK8sj/licKpCfGwWw0R4+ErdI6tlFb9F4vajO4hMVhwx6lbgJt9OlWJNN+pT
1ZsyEBcsqjDMzchSVV5AWPnr5rxFgisXh9VnNqGtxKS7oM+Jd2Vb08LlyZuWmlKG
WjQhusq9wDB23P8i37KND0qYehVQidaKcpPeTlm1u/YhZ+3VZY8uV/vhfKujJgny
qsjiHk98bL8oz7dUEm6vdz8/G55Zqr03Wlmwz9xms3683VFmcgPd29tPDSwzLp2g
zmwpogJOfbVjEa9kHip7ujmgUILddLz/kVZbTEUT6Zulc+2EbAsdK/WsYkZql4E5
bmQs2eAFXr/QFovTLx/fjrQIB3sOSFob93XtITXkGmWNLFC1h3C2EaBgmWhM+/wC
7oAN5wck3pjFxH968/JJ
=vlbS
-----END PGP SIGNATURE-----

--Eg2qm8iewJ1vxOd7hMV7cbKKx7jt1mpht--


--===============7035406772305741067==
Content-Type: text/plain; charset="us-ascii"
MIME-Version: 1.0
Content-Transfer-Encoding: 7bit
Content-Disposition: inline

--
ubuntu-security-announce mailing list
ubuntu-security-announce@lists.ubuntu.com
Modify settings or unsubscribe at: https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-security-announce

--===============7035406772305741067==--

Article source: http://www.pro-linux.de/sicherheit/2/28095/pufferueberlauf-in-libksba.html

Security: Ausführen beliebiger Kommandos in FLAC (Ubuntu)

This is an OpenPGP/MIME signed message (RFC 4880 and 3156)
--===============4235559638507153248==
Content-Type: multipart/signed; micalg=pgp-sha512;
protocol="application/pgp-signature";
boundary="SF6Tjbru3Gv8NukEbfplMptc5D649nvAX"

This is an OpenPGP/MIME signed message (RFC 4880 and 3156)
--SF6Tjbru3Gv8NukEbfplMptc5D649nvAX
Content-Type: text/plain; charset=utf-
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable

==========================================================================
Ubuntu Security Notice USN-2426-1
November 27, 2014

flac vulnerabilities
==========================================================================

A security issue affects these releases of Ubuntu and its derivatives:

- Ubuntu 14.10
- Ubuntu 14.04 LTS
- Ubuntu 12.04 LTS
- Ubuntu 10.04 LTS

Summary:

FLAC could be made to crash or run programs as your login if it opened a
specially crafted file.

Software Description:
- flac: Free Lossless Audio Codec

Details:

Michele Spagnuolo discovered that FLAC incorrectly handled certain
malformed audio files. An attacker could use this issue to cause FLAC to
crash, resulting in a denial of service, or possibly execute arbitrary
code.

Update instructions:

The problem can be corrected by updating your system to the following
package versions:

Ubuntu 14.10:
libflac++6 1.3.0-2ubuntu0.14.10.1
libflac8 1.3.0-2ubuntu0.14.10.1

Ubuntu 14.04 LTS:
libflac++6 1.3.0-2ubuntu0.14.04.1
libflac8 1.3.0-2ubuntu0.14.04.1

Ubuntu 12.04 LTS:
libflac++6 1.2.1-6ubuntu0.1
libflac8 1.2.1-6ubuntu0.1

Ubuntu 10.04 LTS:
libflac++6 1.2.1-2ubuntu0.1
libflac8 1.2.1-2ubuntu0.1

In general, a standard system update will make all the necessary changes.

References:
http://www.ubuntu.com/usn/usn-2426-1
CVE-2014-8962, CVE-2014-9028

Package Information:
https://launchpad.net/ubuntu/+source/flac/1.3.0-2ubuntu0.14.10.1
https://launchpad.net/ubuntu/+source/flac/1.3.0-2ubuntu0.14.04.1
https://launchpad.net/ubuntu/+source/flac/1.2.1-6ubuntu0.1
https://launchpad.net/ubuntu/+source/flac/1.2.1-2ubuntu0.1

--SF6Tjbru3Gv8NukEbfplMptc5D649nvAX
Content-Type: application/pgp-signature; name="signature.asc"
Content-Description: OpenPGP digital signature
Content-Disposition: attachment; filename="signature.asc"

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v1

iQIcBAEBCgAGBQJUd3hFAAoJEGVp2FWnRL6TysAQAKMPm5WGNbyO3S0fKGSqMrqA
4wQ6bmaziL/EGKEHC4Vdd1TvE9TQQoPSMjSu3tyPBcY9hAUbuOoNwQQiK/C7TgWx
X5wp3McxVER1iRKzDLR/3a7ue9FpD197l3LUy8PDBJyZJU5V6+Zlxgqg+0LJNfDJ
jP35SN3sUJUaMk6PBLPqaPRoEgRBdcxolJG3oQTCCqm0VEcxCJ+1BaK//4cKN90l
H206kmtihXOnikyJAmccnGhm9U942nHHXySq94Ncyy7O5BAvu22jsqiXLbJuJvc1
auLcI9yegJ5IZzZ5s8M4Ypv4jhxzzWE82/gf46vNLJ/3EmNR2vy5lLV3s9LbIpw1
ezY8XpQ5ocRgtvIfLUsWRFop8hqBgYyE5pvOBTi0T5huf+9xwblLHZZSciY6GKHw
f16zm7R4UzQqXu3vP3eV4BpEwVn3gOssDA2xHfac6m2y5QzaSqnkq9FfPTPNuYeP
4+rxPbNYZr3Xstj9g/tSiuQ+rK9qVRl8iAsBRhJKiFphUdhx69ss3FtlTupZ3jdc
l+6tw5dwS96GMU/XUb6NxP9vzf0fyTMnNONaAOlGJMTiZ5SnyLjQvEInn55m3Stf
rd0nTy3+hu5PkSLEA4MGBouQcxcXNerDS+cPucP5Sc8gsM4QP8gBsAGG/WTCtZpd
7P5PBlSKfQ4KWq+Ww6Sz
=eCNt
-----END PGP SIGNATURE-----

--SF6Tjbru3Gv8NukEbfplMptc5D649nvAX--


--===============4235559638507153248==
Content-Type: text/plain; charset="us-ascii"
MIME-Version: 1.0
Content-Transfer-Encoding: 7bit
Content-Disposition: inline

--
ubuntu-security-announce mailing list
ubuntu-security-announce@lists.ubuntu.com
Modify settings or unsubscribe at: https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-security-announce

--===============4235559638507153248==--

Article source: http://www.pro-linux.de/sicherheit/2/28094/ausfuehren-beliebiger-kommandos-in-flac.html

News: Groupware Tine 2.0 unterstützt auch Apple-Kalender

Metaways hat eine neue Version seiner Business-Edition der quelloffenen Groupware-Lösung Tine 2.0 veröffentlicht. Sie bietet unter anderem eine vollständige Kompatibilität mit den Kalendern von Mac OS X.

Article source: http://www.pro-linux.de/news/1/21782/groupware-tine-20-unterstuetzt-auch-apple-kalender.html

News: Firefox ändert Suchfunktion

Software::Browser

Firefox ändert Suchfunktion

In der auf nächste Woche verschobenen Version 34 wird Firefox eine geänderte Suchfunktion bringen, die einige Inkompatibilitäten heraufbeschwört.

Die neue Suchfunktion von Firefox 34


Mozilla

Die neue Suchfunktion von Firefox 34

Firefox 34 wäre eigentlich diese Woche fällig gewesen, wurde aber durch die eingeschobene Freigabe von Firefox 33.1 verzögert und soll nun nächste Woche erscheinen. Vorab warnt Firefox-Entwickler Jorge Villalobos in seinem Blog, dass eine Änderung in der Suchfunktion bevorsteht, die anfänglich zu einigen Inkompatibilitäten mit Erweiterungen führen kann. Die Änderung wurde erst in einer der letzten Betaversionen vorgenommen und steht im Zusammenhang mit der Ankündigung, in einigen Regionen eine andere Suchmaschine als Standard vorzugeben.

Die vorgenommenen Änderungen haben laut Firefox-Entwickler Philipp Sackl das Ziel, die Suche effizienter zu machen. Die Vorschläge, die angezeigt werden, Während man den Suchbegriff eingibt, sollen nun »besser organisiert« erscheinen, und unterhalb der Begriffsvorschläge wird eine Reihe von Buttons eingeblendet. Mit diesen Buttons wird es möglich, den Begriff auf einer spezifischen Webseite zu finden und direkt anzuzeigen. Effektiv ist laut Sackl nur noch ein Klick nötig, um die gesuchte Seite zu öffnen.

Firefox bringt eine Auswahl von vorinstallierten Suchmaschinen mit, die je nach Region allerdings unterschiedlich sind. Zudem ist diese Auswahl wie schon früher einfach änderbar. Man kann neue Suchmaschinen hinzufügen und vorhandene deaktivieren oder entfernen.

Die Änderung blieb nicht ohne Kritik aus den Reihen der Betatester. Neben der Tatsache, dass die Änderung ohne größere Tests in eine der letzten Betaversionen eingefügt wurde, anstatt sie in die Entwicklerversion einzubringen und mindestens drei Monate bis zur Freigabe zu testen, werden auch die Änderungen an der Oberfläche kritisiert. So gibt es zumindest anfänglich keine Schlüsselwortsuche mehr. Die ganze Funktionalität wurde mal eben schnell zusammengeschustert, dabei mussten Tastenkürzel und eine effektive Bedienung mit der Tastatur auf der Strecke bleiben. Laut Sackl ist geplant, diese Punkte zu verbessern. Für manche Kommentatoren riecht die Änderung stark danach, dass die Benutzer es möglichst schwer haben sollen, von Yahoo zu einer anderen Standard-Suchmaschine zu wechseln. So werde der Name der Standard-Suchmaschine nicht mehr angezeigt, bis man tatsächlich etwas suche. Der Wechsel der Standard-Suchmaschine erfordere nun vier Klicks statt zwei. Für Poweruser sei OpenSearch damit nutzlos. Dem schließt sich ein anderer Kommentator an, der die neue Suche als ineffizient für seine Arbeitsweise bezeichnet und sich die alte zurückwünscht.

Da die neue Suche zuerst nur in bestimmten Regionen erscheinen wird, sind Anwender der deutschen Firefox-Version vermutlich noch nicht betroffen. Alle anderen müssen jedoch damit rechnen, dass diverse Erweiterungen, die die Oberfläche oder das Verhalten der Suche ändern, in Firefox 34 nicht mehr funktionieren, da die Entwickler kaum Zeit hatten, eine Anpassung vorzunehmen.

Article source: http://www.pro-linux.de/news/1/21783/firefox-aendert-suchfunktion.html

Today’s Links

Digest powered by RSS Digest

IFeel free-mood diary – Dein virtuelles Stimmungsbarometer

Manche von uns schreiben Tagebuch. Ganze Romane über die Gefühlswelt des Schreibers sowie seiner Erlebnisse kommen so zustande. Andere wiederum nutzen einfach einen Kalender und fügen hinter das Datum kurze Notizen hinzu. Im Rückblick können wir feststellen, wie unsere Stimmung an diversen Tagen war. Um dieses Prozedere nun auch virtuell darstellen zu können, haben wir für euch IFeel free – mood diary ausprobiert.

Da ja das Aufschreiben von Gefühlen und Stimmungen eher von der weiblichen Fraktion bevorzugt wird kommt die App am Anfang ziemlich pink daher. Bei genauem Hinsehen merkt man aber schnell, das die Farbe nur für die aktuell eingetragene Stimmung steht. Also am Anfang geht es der App gut. Nun bearbeiten wir sie. Direkt nach dem Öffnen befinden wir uns auf der Startseite.

Auf der Startseite von Mood Diary befinden sich mehrere Punkte, um deine Stimmungen festzuhalten.

Auf der Startseite von Mood Diary befinden sich mehrere Punkte, um deine Stimmungen festzuhalten.

In der Menüleiste am unteren Bildschirmrand befinden sich ein Smiley-Button, ein Füller-Button, eine Kamera sowie der Plus-Button. Jeden Tag öffnet sich eine neue Seite zum Bearbeiten. Oberhalb des Wortes Today befindet sich ein Wetter-Button. Mit einem Klick darauf findest du neun verschiedene Wetter-Zustände. Von sonnig bis wolkig, Schnee, Eis und Regen ist alles dabei. Du wählst nun das aktuelle Wetter des jeweiligen Tages aus und fügst es so zu deinem Stimmungs-Tagebuch hinzu. Dann betätigst du den Smiley-Button am unteren Bildschirmrand.

Im Men der App siehst du deine Eintrge bersichtlich angeordnet.

Im Menü der App siehst du deine Einträge übersichtlich angeordnet.

Es erscheinen 27 verschiedenen Smileys. Alle zeigen eine Emotion an. Happy, verliebt, kreativ, gelangweilt, sprachlos, amüsiert, crazy, um nur einige zu nennen. Jedes Emoticon erscheint mit einem andersfarbigen Hintergrund. Klickst du auf den Happy-Smiley färbt sich der Hintergrund pink, wählst du hingegen den ängstlichen Smiley aus, verfärbt sich der Hintergrund in ein grau-grün Gemisch. Nun fügst du bei Bedarf noch eine Stimmungs-Notiz oder ein Erlebnis hinzu. Dafür genügt ein Klick auf den Stift. Du gibst deinen Text ein. Falls ein Wort fett oder kursiv geschrieben sein soll betätigst du den dazugehörigen Button. Nun erfolgt bei Bedarf noch die Angabe deines Standortes. Entweder über die Standortaktivierung deines Smartphones, über Google Maps oder per Hand. Ebenfalls hast du noch die Möglichkeit anzugeben, was du an diesem Tag gegessen hast. Der Besteck-Button befindet sich am unteren, rechten Bildschirmrand. Es besteht nun noch die Möglichkeit über die App auf deine Smartphone-Galerie zuzugreifen. Dazu genügt ein Klick auf das Kamera-Symbol in der Menüleiste unten. Es öffnet sich ein Kontext-Menü. Einerseits befindet sich hier der Share-Button, um deine Einträge zu teilen, andererseits fügst du hierüber die Fotos oder Videos aus deiner Galerie hinzu. Die Fotos erscheinen dann als Hintergrund.

Bei Bedarf fgst du eigene Fotos als Hintergrund hinzu.

Bei Bedarf fügst du eigene Fotos als Hintergrund hinzu.

Videos können wiederum nur durch das Anklicken des Kamera-Buttons abgespielt werden. Sie sind in der App hinterlegt. Falls du mal einen total tollen Tag hattest besteht die Möglichkeit diesen durch einen Klick auf das Herz-Symbol als Favorit zu markieren. Gute Tage werden außerdem noch mit dem Daumen hoch-Symbol bestätigt. Oben rechts befindet sich noch die Stimmungs-Statistik. Mit einem Klick auf das Kalenderblatt werden dir, je nach Auswahl, alle guten Tage oder nur alle schlechten Tage angezeigt. So hast du einen Überblick darüber, ob eher die guten oder die schlechten Tage dominiert haben. Auch ist es dir möglich nur die Tage, welche du als Favorit markiert hast, anzuzeigen.

Mit einem Klick auf den Plus-Button gelangst du zu dein Einstellungen sowie der Aufnahme-Funktion.

Mit einem Klick auf den Plus-Button gelangst du zu dein Einstellungen sowie der Aufnahme-Funktion.

Du nimmst einen Text auf und fgst in zu deinem Stimmungs-Barometer hinzu.

Du nimmst einen Text auf und fügst in zu deinem Stimmungs-Barometer hinzu.

Der Plus-Button unten rechts verbirgt noch die App-Einstellungen sowie das Hinzufügen der Tonaufnahmen. Mood Diary besticht durch eine klare Aufteilung und eine leichte Bedienung. IFeel free – mood diary ist kostenlos im Play Store erhältlich. Die App zeigt keine Werbung an.

IFeel free mood diary herunterladen

Article source: http://www.android-user.de/ifeel-free-mood-diary-dein-virtuelles-stimmungsbarometer/